Erasmus Monopoli - Homepage der Realschule plus Bad Ems - Nassau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
 
 
 


Bad Emser Realschüler überzeugten bei Erasmus Begegnung in Italien

 
 
 

Wir leben in einer Welt, in der es sich zu leben lohnt, wenn man sich auf sie einlässt, sich aktiv in sie einbringt und sich von ihr inspirieren lässt.

Dies war die Botschaft, die die Schülerinnen und Schüler, der Realschule Plus Bad Ems Nassau beim Erasmus Treffen des Projektes Love Life aus Monopoli mitbrachten.

Zusammen mit den Lehrkräften Elisa Proietto, Emine Kiray und David Schmidl waren sie auf Einladung der Istituto Comprensivo G. Modugno - G. Galilei als Repräsentanten der Realschule in Monopoli zu Gast, nachdem  sie im Vorfeld zahlreiche Materialien wie Gedichte, Videos, Geschichtsbücher und digitale Apps erstellt hatten, die sie in der süditalienischen Stadt ihren Projektpartnern präsentierten.


Auch der Bürgermeister von Monopoli, Emilio Romani, bereitete der Delegation aus Bad Ems einen herzlichen Empfang und beglückwünschte alle Teilnehmer zu diesem gelungenen Projekt.

 
 
 
 

In zahlreichen musikalischen und künstlerischen Workshops erweiterten die Jugendlichen der Schule ihren Horizont und beeindruckten die internationalen Teilnehmer durch ihre Motivation und ihre Aufgeschlossenheit.

Als Botschafter der Realschule zeigten sie, dass sie sich mit ihren Leistungen in keiner Weise vor den anderen Partnerschulen aus Polen, Kroatien, Griechenland und Italien zu verstecken brauchten.

Im Geiste europäischer Freundschaft und Zusammenarbeit und beeindruckt von der Gastfreundschaft der italienischen Gastgeber und Gastfamilien verlebten die Jugendlichen eine Woche, die sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung weitergebracht und bleibende Erinnerungen hinterlassen hat.

Neben den intensiven Workshops lernten die Kinder auch die Schönheit der Küste der Adria  und der  Metropole Bari kennen und konnten durch den intensiven Austausch ihre Sprachkenntnisse maßgeblich verbessern. Die Ergebnisse des Treffens sind für alle im Internet auf der Seite LOVELIFE zu ersehen und werden der Schulgemeinschaft sowie allen Interessierten im Laufe der nächsten Wochen in der Schule präsentiert werden.

Das nächste Treffen dieses Projektes wird im Herbst diesen Jahres in Athen stattfinden. Bis dorthin werden weitere nachhaltige Projektergebnisse produziert werden.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das von der RS Plus koordinierte Projekt einen bedeutenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen leisten würde. Dies wurde auch durch die Berichterstattung des italienischen Fernsehens unterstrichen, das mit einem Kamerateam während der Projektwoche vertreten war.

Sichtlich schwer fiel allen Teilnehmern der Abschied und alle Beteiligten waren sich einig weiterhin aktiv am gemeinsamen Projekt arbeiten zu wollen, um dieses zu einem erfolgreichen Ende im Sommer 2020 zu führen.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü